Sonntag, 12. Dezember 2010

Schutzlose Kicker- Fußballmagazin über den Neuen Fußballpatron Luigi Scrosoppi

Aus dem Ballesterer Fußballmagazin (Österreich) Nr 58 2010/2011:
Schutzlose Kicker

Wenn es beruflich nicht läuft und Hilfe von oben nötig ist, wenden sich gläubige Katholiken an den entsprechenden Schutzpatron. Politiker haben Jeanne D'Arc, Polizisten den Erzengel Michael und Barkeeper einen gewissen Bernhard von Clairvaux. Nur Fußballer hatten bisher niemanden, den sie anrufen konnten, wie den Kärntnern Martin Pesek und Walter Walzl aufgefallen ist. Nach einem Casting von 13.000 Heiligen wählten sie den Italiener Aloisius Scrosoppi (1804-1884) aus. Der Heimleiter für Taubstumme wurde- vertreten durch eine Statue - im Kärntner Pörtschach von Diözesanbischof Alois Schwarz nun zum Schutzheiligen für Kicker geweiht. Sein härtester Konkurrent: Ottmar von St. Gallen, der ein Weinfass besaß, das nie leer wurde. Die ballesterer-Anfrage, ihn zum Patron der Fußballjournalisten zu machen, läuft.
.
(Foto: Wikipedia)
Immer wieder schön: Der Blick religiös +/- Unbedarfter auf unseren Reichen Schatz an Traditionen. Und das mit Aloisius Scrosoppi stimmt sogar ( kath.net, wikipedia, Biografie auf vatican.va)
und auch das Wunderweinfass von Ottmar von St. Galen gab es!
Der heilige Otmar (mit Abtsstab und Weinfässchen) auf der Zunftfahne der Weinhauer von Mödling (1755)
(Foto und Fototext von Wikipedia)

Keine Kommentare:

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails