Samstag, 16. Oktober 2010

KKK §10: Wir gehen zur Kirche, Jeden Sonntag Ostern feiern, Komm mit!

Video: Mastermind hinter Chile Rettung wird Diakon

Wie wir auf Kath.net erfahren haben, wird das Mastermind  hinter der wundersamen Rettung der 33 Bergleute in Chile, Greg Hall, bald zum Diakon geweiht, hier ein Video dazu von myfoxhouston, The man with the plan zurück von Chile! Meet the Parish!

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Bischöfe in der Evangelischen Kirche erst seit Nationalsozialismus

Jetzt da die Uni wieder los gegangen ist, werde ich ganz unkompliziert wenn ich etwas interessantes höre hier ein paar Sätze darüber schreiben/wiedergeben.



Hitler förderte alle, die zu den Deutschen Christen gehörten, und führte das Bischofsamt in der Evangelischen Kirche ein. Einen Obrigkeitshörigen Pastor hievte er in dieses Amt: Reichsbischof Ludwig Müller. Viele Evangelische unterstützten das, denn sie meinten: Hitler fördert ja die Kirche! Er wollte aber einen Partner, über den er einen direkten Einfluss auf die Kirche ausüben konnte. Bischöfe in der Mehrzahl gibt es dann seit 1945.

(Mitschrift von heute, Konversatorium Spezielle Ökumene- Bonhoeffer)

Reichsbischof Ludwig Müller


Montag, 11. Oktober 2010

Swing Low, Sweet Chariot- Pete Seeger Songbook Notes and Chords Seite 16

Erklärungstext:
Das Genie des Unbekannten, nicht niedergeschriebenen Folkkomponisten verwirrt den Literaturlehrer. "Wagen schwingen nicht, sie Rollen", hätte ein Kritiker dieses Gedicht gesagt und es zur Revision zurückgegeben.


Sintflut in Salzburg- wer kommt mit und in welcher Reihenfolge?

Man stelle sich vor: Sintflut in Salzburg, und alle 52 Typen Salzburger plus 2 besonders wichtige Österreichische Persönlichkeiten als Mediatoren/ Streitschlichter (Präsident und Kardinal) müssen auf die Arche (ein Hallstätter Rieseneinbaum). Wer kommt mit? Wer wird zuerst begrüßt? Das Salzburger Protokoll für Begrüßungen biete hierzu die beste Grundlage! Kirchenvertreter (und ein Vertreter einer kirchlichen Gemeinschaft) sind in Rot geschrieben. Sind Diplomtheologen, Politologen, Commonsensler unter uns: bitte helft mit bei der Auslegung (Theologisch, Politologisch, Commonsensemässig)!!! Arbeitet euch durch von 1. Präsident bis ganz richtig 54. besonders Wichtig: Presse. (Die Presse sind wir, Blogozese steh auf!!!)


Protokollgerechte Reihenfolge bei Begrüßungen

1.Bundespräsident
2.Kardinal
3.Bundeskanzler
4.Nationalratspräsident
5.Vizekanzler
6.Bundesminister
7.Vorsitzender des Bundesrates
8.Präsidenten der Höchstgerichte
9.Präsident des Rechnungshofes
10.Sektionschef
11.Landeshauptmann
12. Zweiter und Dritter Nationalratspräsident
13. Landtagspräsident
14.Staatssekretär
15. Diözesanbischof (katholische Kirche)
16. Weihbischof (katholische Kirche)
17. Superintendent (evangelische Kirche)
18.Landeshauptmann Stellvertreter
19 Landesräte
20. Zweiter und Dritter Landtagspräsident
21. Abgeordnete zum Nationalrat
22. Abgeordnete zum Landtag
23. Mitglieder des Bundesrates
24.Präsidenten der Kammern
25. Sektionschef
26. Landesamtsdirektor
27. Ministerialrat
28. Präsident des Oberlandesgerichtes
29. Oberstaatsanwalt
30.Präsident des Landesgerichtes bzw. Kreisgerichtes
31. Erster leitender Staatsanwalt
32. Präsident der Finanzlandesdirektion, Post-und Telegraphendirektion, Bundesbahndirektion
33. Amtsführender Präsident des Landeschulrats
34. Militärkommandant
35. Sicherheitsdirektor
36. Landesgendarmeriekommandant
37. Äbte, Prälaten
38.Präsidenten des Gemeindebundes
39. Bürgemeister von Salzburg
40. Bezirkshauptleute
41. Polizeidirektor
42. Abteilungsleiter des Amtes der Landesregierung
43. Hofräte, Landesbeamte
44.Bezirksbauernkammerobmänner
45. Dechanten, Pfarrer
46. Bürermeister
47.Kamerräte
48.Gemeindevorstandsmitglieder
49. Gemeinderatsmitglieder
50. Gemeindesekretär
51. Funktionäre von Vereinen und privaten Institutionen
52. Befreundete Organisationen
53.Musikkappellen, Sing-, Tanz und Spielgruppen
54. Besonders wichtig [sic!]: Presse, Rundfunk, Fernsehen

Kleber der Katholischen Kirche KKK §8: Zeig draußen, was du drinnen glaubst!

Sonntag, 10. Oktober 2010

Mein Katholisches Zimmer (6): JP II Bildchen Erinnerung an Pastoralbesuch in Salzburg 1998



Was: Bild von Johannes Paul II, Zur Erinnerung an den Pastoralbesuch des Heiligen Vaters in Salzburg 19.Juni 1998
Wie: Weiß ich nicht mehr
Von Wem: ebenso wenig
Warum: 1. Heiliger, dem ich wirklich nahe kam
Wo: Im Bilderrahmen eines Vogeldrucks über meinem Bett

Kleber der Katholischen Kirche KKK §7: Ikonen Serie 1


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails