Mittwoch, 13. Juli 2011

Quellen religiöser Offenheit

Sehr starke Worte von P. Paolo Martinelli OFMCap im Tagespostintveriew (Die Tagespost, Dienstag, 12. Juli 2011) auf die Frage: Worin erkennen Sie die Quellen religiöser Offenheit?


Wenn man sich des eigenen Glaubens sicher ist, dann öffnet man sein Herz für die Begegnung mit Gott. Ein Dogma der Moderne besagt, dass man Relativist sein muss, um mit anderen einen Dialog zu führen. Im Grunde schafft jedoch gerade der Relativismus gegenseitiges Misstrauen. Ist man sich jedoch sicher, dann ist man wie ein Kind, dass sich von seinen Eltern geliebt fühlt und das daher anderen gegenüber offen ist. Ebenso ist es mit der religiösen Erfahrung(...)

Keine Kommentare:

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails